Miriam Mayer & ihre Bergseele in der Süddeutschen Zeitung
"Ein gutes Bild fühlt, hört und riecht man"

Unter dieser Online-Headline, die in der Zeitung leicht gekürzt wurde, portraitiert die SZ-Redakteurin Sabine Buchwald in der Süddeutschen Zeitung vom 30. Spetember 2021 die junge Fotografin Miriam Mayer und ihr erstes Buch im teNeues Verlag, die BERGSEELE.

"Zusammen mit ihrem Freund Lukas Reumschüssel ist sie vom Tegernsee bis nach Verona gelaufen", beschreibt Sabine Buchwald die vierwöchige Tour, die Miriam Mayer im Spätsommer 2019 durch und über die Berge führte. Weiter: "Der Bildband, ist ein sehr persönliches Dokument einer Tour, die zu den Traumprojekten von Miriam Mayers Leben gehört...", und kommt zu dem ebenso einfühlsamen wie scharf beobachteten Schluss: "Miriam Mayer fühlt sich verantwortlich für das, was sie liebt. Sie hat eine Bergseele."
Die junge Fotografin Miriam Mayer während ihrer Wanderung über die Alpen im Spätsommer 2019.

Miriam Mayer, geboren 1995, ist ein Bergmensch seit sie denken kann. Aufgewachsen an den Ufern des Tegernsees am Nordrand der Alpen, gehören die verschneiten Gipfel, Hochwiesen und Bergwälder seit jeher zu ihrer ganz natürlichen Umgebung.

Sie studierte Fotodesign an der Hochschule München und hält seit vielen Jahren ihre Heimat, die Alpen, fotografisch fest und gibt Einblicke in ihr Leben mit der Natur.

Weitere Informationen
Website: www.miriam-mayer.com
Facebook: www.facebook.com/miri.may.3
Instagram: @miri.outandabout
Linkedin: www.linkedin.com/in/miriam-mayer-bb6983156