Arctica: The Vanishing North

NEU
Arctica: The Vanishing North
© Arctica: The Vanishing North by Sebastian Copeland, published by teNeues, www.teneues.com. Bay of Qanaaq, Northern Greenland, Photo © 2015 Sebastian Copeland. All rights reserved. www.sebastiancopeland.com
Arctica: The Vanishing North
Sebastian Copeland

ca. 304 Seiten, inkl. 4 Altarfalzen, Hardcover mit Schutzumschlag
ca. 200 Farbfotografien


Text in Deutsch, Englisch und Französisch


98,00 EUR
inkl. 7 % UST exkl. Versandkosten
Art.Nr.:73281
ISBN:978-3-8327-3281-3
Format:29 x 37 cm

Merkzettel

weitere Bilder:
  • Eine würdige Hommage an einen der schönsten Plätze der Erde
  • Ein Buch voller einmaliger Anreize sowohl für Umweltschützer als auch für Fotoästheten
  • Eine umfassende visuelle Bestandsaufnahme des Nordpols von einem der besten Fotografen der Welt – mit einem Vorwort von Sir Richard Branson und Begleittexten von Dr. Andrew Weaver, Dr. Ted Scambos, Los Angeles’ Bürgermeister Eric Garcetti, Sheila Watt-Cloutier und Børge Ousland
  • Auch als Collector's Edition erhältlich - Limitierte Auflage von 100 Exemplaren. Faszinierende Naturfotografie in einer hochwertig ausgestatteten Sammlerausgabe. Der handgefertigte Schuber enthält ein Portfolio mit einem von zwei signierten und nummerierten Fotoprints.

    Pre-Publication Preis bis 31. Dezember 2015:
    1.750 EUR, danach kostet der Titel 2.000 EUR


    Print 1
    Print 2

 

  ITB Berlin BuchAward 2016 in der Kategorie Reise-Bildband

 

Nur wenige Landschaften zeigen die Natur in all ihrer ungezähmten Pracht so wie die Arktis. Noch weniger Landschaften rufen solchen Respekt hervor wie der selten bereiste Nordpol. Doch schmerzlicherweise ist dieser weithin unberührte und oft verkannte globale Schatz in höchster Gefahr. Sebastian Copeland verfolgt mit seinem Buch das edle Ziel, sich vor dieser arktischen Wunderwelt zu verneigen und unser Bewusstsein auf ihre bedrohliche Lage zu lenken. Copelands facettenreicher Hintergrund – nicht nur als Polarforscher und preisgekrönter Fotograf, ausgewiesener Autor und Journalist, sondern auch als leidenschaftlicher Umweltaktivist – bietet uns einen einmaligen Ausgangspunkt, um diesen einsamen Flecken Erde zu würdigen. Mit Sicherheit ist dies die letzte echte Wildnis auf dem Planeten – und ihr Untergang sollte in den südlicheren Breitengraden die Alarmglocken schrillen lassen. Copelands Autorität auf dem Gebiet ist unerreicht, und in diesem Buch spiegelt sich seine ganze Leidenschaft für die Region wider. Der auf diesen Seiten präsentierte Blick mag poetisch sein, doch die Ziele des Buches sind zutiefst pragmatisch: Es will die Welt verführen und anregen, eine Umstellung der Märkte im Sinne einer nachhaltigen Zukunft voranzutreiben.

 

SEBASTIAN COPELAND ist ein international angesehener Fotograf, Polarforscher, Autor und Umweltaktivist. Für sein erstes Buch wurde er bei den International Photography Awards (IPA) zum Photographer of the Year ernannt. Seine preisgekrönte Dokumentation Into the Cold hatte 2010 auf dem Tribeca Film Festival Premiere. Als internationaler Redner hält Sebastian Copeland Vorträge vor renommierten Institutionen wie den Vereinten Nationen und dem World Affairs Council und warnt vor systemischen Veränderungen in den Polregionen. 2015 wurde er in die Top 50 der weltgrößten Abenteurer aufgenommen.